Der iranische Verteidigungsminister Brigadegeneral Amir Hatami sagte am Montag, dass das Verhalten der USA in Bezug auf das iranische Atomprogramm der Welt bewiesen habe, dass dieses Land unzuverlässig sei.

«Irans kooperatives Verhalten gegenüber dem Atomabkommen hat Irans guten Willen gegenüber der Welt bewiesen, aber die Amerikaner bewiesen haben, dass sie unzuverlässig und unveränderbar sind», sagte der iranische Verteidigungsminister.

Er machte die Bemerkungen in einer Rede vor der zweiten Teheraner Sicherheitskonferenz am Montag. An der eintägigen Veranstaltung unter dem Thema «Regional Security in West Asia, Emerging challenges and Trends» nahmen mehr als 200 iranische und internationale Politiker und Analysten teil.

«Die Region Westasien ist komplizierter und schädlicher geworden», sagte der iranische Minister.

«Diese Komplikation und Unsicherheit in der Region ist auf Interventionen und die Präsenz überregionaler Mächte zurückzuführen, die bewusst falsche Rivalitäten zwischen den Ländern der Region geschaffen haben, ungeachtet der Tatsache, dass einige Staatsmänner in Westasien getäuscht wurden und ihre Leichtgläubigkeit zum Chaos und zur Unruhe in der Region beigetragen haben», betonte der iranische Brigadegeneral.

Er nannte Terrorismus und interne Konflikte als die Hauptprobleme der Region und fügte hinzu, dass «diese Probleme auf den Imperialismus und die Interventionen der regionalen Mächte wie die Besetzung Palästinas mit der Unterstützung der USA und einiger Mächte zurückgeführt worden sind».

Er betonte, dass «westliche Mächte, die in der Region eine Rolle spielen, die neuen Realitäten und Veränderungen in der Region nicht verstehen».

Amir Hatami sagte weiter, dass die Schaffung von Sicherheit in der Region nur durch die aktive Teilnahme regionaler Länder möglich ist.

Irans Raketenfähigkeiten stellen keine Bedrohung für seine Nachbarn dar und Teheran werde seine Bemühungen fortsetzen, um Sicherheit in der Region und der Welt zu schaffen, fügte er hinzu.

Quelle: IRNA

Метки по теме: ; ;