Die Regierung der Volksrepublik Donezk (DPR) wird allen Menschen, die aus der ukrainischen Gefangenschaft entlassen wurden, die notwendige Hilfe zukommen lassen, berichtet der Leiter der DPR, Alexander Zakharchenko. Das schreibt die Nachrichtenagentur DONi unter Berufung auf den Leiter der DPR.

«Die Ukraine hat uns erneut betrogen. Die geforderte Anzahl der Gefangenen wurde nicht übergeben. Unser Hauptziel ist es, Menschen aus der schwierigen Situation zu helfen und psychologische Unterstützung zu leisten. Bei der Wiederherstellung ihrer Dokumente müssen alle notwendige Hilfe zur Verfügung gestellt werden, es muss über das Wohnen gesprochen werden und diese Frage muss persönlich gelöst werden «, sagte der DPR-Leiter.

Zakharchenko unterstrich, dass die Zahl der Personen, die an die DPR übergeben wurde, nicht der geforderten entspricht und die Menschenrechtsbeauftragte der DPR, Daria Morozova, unter deren Autorität dies liegt, die Frage bei den Verhandlungen in Minsk stellen wird.

«Die Ukraine stimmte widerwillig zu auszutauschen. Die Verhandlungen werden lange dauern. Die Ukraine wird nicht freiwillig «alle für alle» austauschen «, resümierte Zakharchenko.

Quelle: DONi Nachrichtenagentur und Übersetzung von Save Donbass People

Метки по теме: ; ; ; ;