Das Hackerkollektiv «Fancy Bears» (schicke Bären) stellte fest, dass die Welt-Doping-Agentur (WADA) unter der Führung von Richard McLaren eng mit der US-Behörde FBI zusammenarbeitet. Ihren Daten nach ist ihr Ziel nicht die Bekämpfung von Doping, sondern die WADA-Kontrolle über das des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hinaus auszuweiten. Die «Fancy Bears» berichten über den Zugang der Korrespondenzen des IOCS, wonach McLaren politisch anordnete, Russland von der Teilnahme der Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea auszuschließen.

Um diese These zu untermauern haben die Hacker einen Brief des Leiters der IOC-Rechtsabteilung, Howard Stupp, an den Generaldirektor des IOC, Christophe de Capper und anderen IOC beamten. Zuvor wurde Russland im Anschluss der Ergebnisse des Berichtes der «unabhängigen WADA-Kommission» unter McLaren der systematischen Staatsdopings beschuldigt., schreibt TVC.

 

Метки по теме: ; ; ; ; ; ;