In den Streitkräften der Ukraine soll ab nächster Woche die Ausbildung von Kampfverbänden beginnen, die mit US-Panzerabwehrraketen «Javelin» ausgerüstet werden sollen. Das Training hierzu soll allerdings im Ausland stattfinden, meldet das Informationsportal der ukrainischen Armee Ukrainian Military Pages.

Laut der Meldung soll die Ausbildung der Soldaten am 15. Januar beginnen.

Es wird explizit betont, dass die ukrainischen Militärs zunächst eine Sprachausbildung absolvieren werden, um das erforderliche Niveau an Englischkenntnissen zu erwerben. Erst danach werden „ausgewählte Kandidaten“ ins Ausland entsandt, um dort den Kampfeinsatz der „Javelin“-Panzerabwehrraketensysteme zu erlernen.

In welchem Land konkret dies geschehen soll, wird allerdings nicht angegeben.

Im Dezember 2017 wurde bekannt, dass US-Präsident Donald Trump den Plan zur Lieferung von „Javelin“-Systemen an die Ukraine genehmigt hat.

Nach Angaben verschiedener Medien sollen insgesamt 210 Panzerabwehrraketen und 35 Abschusssysteme im Wert von 47 Millionen Dollar an Kiew übergeben werden.

Darüber hinaus wird die ukrainische Armee die Möglichkeit bekommen, zusätzliche Raketen für die Systeme später nachzukaufen.

Quelle: Sputnik