Frühere US-Offiziere für Atomwaffen bezeichneten den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump als eine «klare und gegenwärtige Gefahr» und wollen ihm die die Kontrolle über die Nuklearwaffen aus der Hand nehmen. Das berichtet die Agentur RIA Novosti unter Berufung auf einen Brief an den US-Kongress dieser Offiziere.

Die ehemaligen Soldaten, die für den Start von Atomwaffen verantwortlich waren, begründeten den Brief unter anderem auf die jüngsten Twitter-Aussagen des US-Präsidenten, die sich auf das US-Potential gegenüber dem des nordkoreanischen Führers Kim Jong Un beziehen. Solche Aussagen auf Twitter wurden als «katastrophale Fehlkalkulation» bewertet, so die russische Agentur. Bereits in der Vergangenheit wurde im Kongress darüber diskutiert, ob man einen Erstschlag gegen Nordkorea verbieten soll.

Метки по теме: ; ; ; ;