Etwa 40 illegale Einwanderer aus Afrika, die nach Großbritannien durchgefahren ist, hat Polizeistreife an einem Straßenrand-Parkplatz in einem Vorort von Brüssel (Grand-Biggar) angegriffen, teilte der Vertreter der Bundespolizei, Peter De Vela mit.

Ihm zufolge ereignete sich der Vorfall am Freitagabend. Die Polizei kam auf den Parkplatz nach der Anrufe darüber, dass eine Gruppe illegaler Einwanderer in den Wagenkasten des Ferntransportes eindringen versucht, der nach Großbritannien fuhr.

Um die reißenden Migranten zu beruhigen, wurden Polizisten gezwungen, Feuer in die Luft zu öffnen. In dem Gefecht wurden zwei Patrouille verletzt.

Nach der Ankunft der Verstärkung hat Polzei 16 Einwanderer aus Eritrea, Äthiopien und Sudan festgenommen, teilte die Polizei mit.

Quelle: RIA