Manche forsche Optimisten im Westen träumten die letzten Jahre – und träumen noch immer – von einer militärischen Lösung gegen Russland. Wer gegen Russland militärisch vorgeht begeht Selbstmord.

Von Ernst Plener

Als der Westen nach dem Ukraine-Desaster mit voller Härte auf allen Fronten gegen Russland vorging, war China sofort an der Seite Russlands, um alle notwendigen Stützungen zu geben. Die Russen waren nicht klamm in irgendeiner Weise – auch nicht finanziell (sie bezahlten währen der Sanktionen ab 2014 mehr als 200 Milliarden Dollar Auslandsschulden zurück) – aber die Russen sollten die Solidarität Russlands gegen die Bilderberger/Obama-USA spüren.

Man beachte die Bildersprache – der russische Militärchor «Alexandrow-Ensamble», die Jugend die sich der Verteidigungsnotwendigkeit bewusst ist, und China, dass mit den Russen steht – und der ganze Saal voll mit russischem Militär – inklusive dem Generalstabschef.

Russland stationierte in Kaliningrad «Iskander M»-Raketen. Diese können sowohl mit konventionellen als auch mit Atomsprengköpfen beschickt werden. Die Iskander M haben eine Flugzeit von 2 Minuten nach Warschau – und eine von vier Minuten nach Berlin.

Es ist für den Westen unmöglich die Iskander abzufangen. Erstens wegen deren Geschwindigkeit und zweitens wegen deren Höhe. Die Iskander fliegt in die Mesosphäre – und von dort auf das Ziel – unmöglich die Flugbahn vorauszusagen. Nebenbei, die westlichen Raketen-Abwehrsysteme haben Raketen die ihre Abwehrflüge nur in der Stratosphäre fliegen. Iskander überfliegt die westlichen Abwehrschirme.

Nun könnte man sich fragen, wenn der Westen angreift, würden die Russen auf den Knopf drücken? Wären die Russen kämpfende Patrioten für ihr Land, oder würden sie sich mit gesenkem Haupt Ihrer Knechtung hingeben?

Im Hintergrund des Chors sind während der Darbietung Militärszenen eingespielt – man darf mit Sicherheit annehmen, dass dies kein Zufall ist.

In Zeiten, in denen Patriotismus in westlichen Ländern als eine Form von total-populistischem Radikal-Faschismus gewertet wird, zeigt Russland, dass diese Form der Heimattreue keinesfalls überholt ist.

Jene wirklich völlig Irren im Westen, die von einer militärischen Lösung gegen Russland träumen, also einem Krieg, sollten sich klar sein, dass jeder der gegen Russland läuft, ob nun USA, Indien oder China – oder die beiden atomaren Militärzwerge Frankreich und Großbritannien – damit faktisch Selbstmord begeht.

Trump und seine Realisten haben dies begriffen. Während die Handelsfronten sich – an allen Fronten – verhärten, haben sich die militärischen Fronten merklich entspannt. Russland und die USA dreschen partiell verbal aufeinander ein, aber nicht mehr militärisch bedrohend. Auch wenn es partiell nicht so wirkt – die Lage Russland-USA hat sich entspannt. Ein Krieg ist keinesfalls zu befürchten.

Quelle: Contra Magazin

Метки по теме: ;