Iranischer Toppolitiker Kamal Kharrazi sagte am Donnerstag, die «illegale» Anwesenheit von US-Truppen in Syrien werde nicht zum Frieden im Land beitragen.

«Die Vereinigten Staaten sollten es dem syrischen Volk ermöglichen, miteinander zu reden, um durch die Beilegung von Differenzen Frieden zu schaffen», sagte der Leiter des iranischen Rates für Auswärtige Beziehungen Kamal Kharrazi nach einem Treffen mit syrischem Minister für nationale Versöhnung Ali Haidar in Damaskus.

Kharrazu sagte auch, dass er bei dem gemeinsamen Treffen mit Ali Haidar Möglichkeiten zur Förderung der nationalen Aussöhnung in Syrien und die Rolle ausländischer Elemente in diesem Prozess erörterte.

Darüber hinaus sagte syrische Seite, dass die meisten syrischen Gruppen die nationale Versöhnung betonen und die Bemühungen in diesem Bereich zufriedenstellend seien.

Syrien werde die Krise überwinden, und der Sieg werde in Abstimmung mit seinen Verbündeten erreicht, fügte er hinzu.

Er betonte auch, dass Damaskus und Teheran an der gleichen Front kämpften.

Quelle: IRNA

Метки по теме: