Die öffentliche Organisation des Vereinigten Donbass Fond zahlte den bedürftigen Donbass-Bewohnern im Jahr 2017 eine finanzielle Hilfe in Höhe von über 43 Millionen Rubel aus, so der Vorsitzende des Fonds, Oleg Balykin.

via  Save Donbass People 

«Im Rahmen der Umsetzung des humanitären Programms zur Wiedervereinigung der Donbass-Menschen hilft die öffentliche Organisation des Vereinigten Donbass Fond den Bewohnern in schwierigen Lebenssituationen. Im Jahr 2017 hat die öffentliche Organisation 1499 Anfragen in Höhe von 43.741.740 Rubel berücksichtigt. Es wurden 1474 Zahlungen in Höhe von insgesamt 43.101.740 Rubel geleistet «, betonte Balykin.

Er fügte hinzu, dass am 19. Januar die erste Sitzung des Fonds 2018 stattfinden würde. Die Kommission plant dort etwa 400 Dokumentensätze zu untersuchen.

Es sollte bemerkt werden, dass der Vereinigte Donbass Fonds seine Arbeit in der Volksrepublik Donetsk am 9. März 2017 im Rahmen der Verwirklichung des Programms zur Wiedervereinigung der Menschen im Donbass und der Hilfe von Landleuten begonnen hat, die von den DPR- und LPR-Leitern verabschiedet wurde.

Die Hilfe wird beiden geleistet, Bewohnern der vorläufig von der Ukraine besetzten Gebiete, als auch der Bewohner der Volksrepublik Donezk (DPR) , durch Geldzahlung, durch Produkte und medizinische Hilfe.

Neun Kategorien haben Anspruch auf Unterstützung.

Körperbehinderte Menschen, alleinerziehende Mütter und Väter mit minderjährigen Kindern, Familien mit drei oder mehr minderjährigen Kindern, Bürger ab 65 Jahren und andere gehören dazu.

DONi Nachrichtenagentur

Метки по теме: