Die neusten russischen Maschinengewehre AK-12 und AK-15 wurden bei den russischen Streitkräften eingeführt. Das teilte die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf den Rüstungskonzern Kalaschnikow mit. Die offizielle Zeitung des russischen Verteidigungsministeriums Krasnaja Swesda berichtete, die Behörde wolle auch die Maschinengewehre AEK-971 und AEK-973 einführen.

Diese beiden Waffen sind nur für Sondereinheiten bestimmt, im Unterschied zu anderen Produkten des Kalaschnikow-Konzerns. Dessen Schusswaffen gelten als einfach zu bedienen und zuverlässig. Zuvor hatte das russische Verteidigungsministerium die modernste Ausrüstung vom Typ «Ratnik» vorgestellt.

Метки по теме: ; ;