Die Luftstreitkräfte und Schiffe der Kriegsmarine Ägyptens nehmen seit Freitagmorgen an einer Anti-Terror-Operation teil, deren Ziel sei «Terrornester auszurotten». Der großangelegte Einsatz fing im Norden der Sinai-Halbinsel an. Das gab der offizielle Vertretender der Streitkräfte Ägyptens, Tamer ar-Refaay, bekannt.

«Kampfflugzeuge führten einen Angriff auf Hauptstützpunkte der Terroristen im Norden und im zentralen Teil der Sinai-Halbinsel», präzisierte ar-Refaay. Die Schiffe der ägyptischen Marine gewähren die Sicherheit im Sueskanal und an der Seegrenze an der Sinai-Halbinsel, so der Oberst.

Nach Armeeangaben gehen die Sicherheitskräfte auch im Nil-Delta im Norden Ägyptens und in der Wüste im Westen des Landes gegen mutmaßliche Terroristen vor.

Vor allem der verarmte und vernachlässigte Norden des Sinai ist eine Dschihadisten-Hochburg. Dort ist der ägyptische Ableger der Terrormiliz «Islamischer Staat» aktiv. Er bekannte sich in der Vergangenheit mehrfach zu Angriffen auf ägyptische Sicherheitskräfte, aber auch auf die Minderheit der Christen.

Quelle: RT

Метки по теме: ; ; ; ;