Bei der sechsten jährlichen Generalversammlung der Internationalen Atomenergieagentur IAEA und der Europäischen Union EU, in Wien haben beide Gremien ihre Unterstützung für das Atomabkommen bekannt gegeben.

Beide Seiten einigten sich bei der Tagung zudem darauf, die Zusammenarbeit im Nuklearbereich zu verstärken. Darüber hinaus bekräftigten beide Gremien erneut ihre Unterstützung für das Atomabkommen Irans mit der G 5+1, bekannt als Gemeinsamer Umfassender Aktionsplan, wie die Internationale Atomenergieagentur in einer Presseerklärung am Donnerstag bekannt gab.

Es wurde betont, dass EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini als Koordinator für die weitere Umsetzung des Abkommens in engem Kontakt mit der IAEA stehe. In der Presseerklärung hieß es ferner, beide Seiten seien in Bezug auf den Ausbau der Zusammenarbeit insbesondere in den Bereichen Bildung, Forschung und Entwicklung übereingekommen. In ihrem jüngsten Quartalsbericht hatte die Internationale Atomenergiebehörde Iran am 13. November zum neunten Mal  bestätigt, seine Verpflichtungen bezüglich des Atomabkommens einzuhalten.

Метки по теме: ; ; ; ;