Russlands Verteidigungsministerium will demnächst laut seinem Vizechef Juri Borissow bis zu 200 Panzer verschiedener Modifikationen jährlich kaufen.

„Die Aufgabe ist es, alle Aufgaben im Rahmen des staatlichen Rüstungsauftrages zu erfüllen. Durchschnittlich werden wir in den kommenden Jahren etwa 200 Panzer verschiedener Modifikationen jährlich beziehen“, sagte Borissow am Freitag während seines Besuchs beim Panzerfahrzeughersteller „Uralwagonsawod“ in Nischni Tagil (im Ural).

Wie der Direktor des Betriebes, Alexander Potapow, sagte, soll eine unbemannte Version des Panzers T-14 „Armata“ bald vorgeführt werden.

Das Werk hat ihm zufolge auch Exportverträge geschlossen, die es termingemäß erfüllen will.

Quelle: Sputnik

 

Метки по теме: ;