Die USA wollen ihre Beziehungen zu Russland wiederherstellen. Anlass dafür könnten gemeinsame Interessen der beiden Länder in bestimmten Fragen werden. Dies erklärte die Pressesprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, während eines Briefings am Freitag. Ihre Rede ist auf der Webseite der Außenbehörde veröffentlicht.

Washington wolle die Beziehungen zu Moskau aufgrund der Kooperation bei der Regelung der Situation um Nordkorea und Syrien wiederherstellen. Dabei halten die USA Russland für verantwortlich für die chemischen Angriffe auf die syrische Bevölkerung.

Die Diplomatin unterstrich, dass die Beziehungen zwischen den Ländern vielseitig und kompliziert seien. „Der US-Außenminister (Rex Tillerson) hatte deutlich benannt, auf welchem Stand sie heute sind“, fügte sie mit Verweis auf Tillerson hinzu, der die Beziehungen als „auf einem niedrigen Niveau“ befindlich bezeichnet hatte.

Nauert sagte ferner, dass die beiden Länder zusammen für eine Regelung der Situation auf der koreanischen Halbinsel wirken können. Ihr zufolge braucht Washington bei der angestrebten Denuklearisierung Nordkoreas mehr Hilfe von Moskau.

Als eines der Beispiele für eine gegenseitig vorteilhafte Kooperation nannte die Pressesprecherin des US-Außenamtes die Gründung der Sicherheitszone im Südwesten Syriens. Nauert erläuterte, dass das Waffenstillstandregime in der seit dem Juli 2017 festgelegten Deeskalationszone aufrechterhalten bleibe.

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ; ;