Ein russisches Flugzeug mit 71 Menschen an Bord ist am Sonntag kurz nach dem Start von Moskau aus vorerst ungeklärter Ursache abgestürzt. Das teilte das Katastrophenschutz mit. Die Maschine Antonow An-148 der Fluggesellschaft Saratov Airlines war von Moskau nach Orsk (Südural) unterwegs.

Das Wrack wurde unweit des Moskauer Vorortes Ramenskoje entdeckt.

Die Trümmer seien im Umkreis von einem Kilometer verstreut, hieß es aus Sicherheitskreisen. Rettungskräfte berichten von „vielen Toten“ an der Absturzstelle.

Der russische Verkehrsminister und andere Offizielle haben sich zur Absturzstelle begeben. An Bord waren laut vorläufigen Erkenntnissen 65 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder. Ob jemand von ihnen überlebte, ist zunächst unklar.

Dennoch hat Russlands Präsident Wladimir Putin den Hinterbliebenen sein Beileid ausgesprochen und die Bildung einer Kommission zur Klärung der Umstände der Katastrophe angeordnet. ​Nach Angaben der Luftfahrtbehörde Rosaviacia war die Verbindung zum Flugzeug wenige Minuten nach dem Start abgebrochen.Die Ermittlungsbehörde SK hat ein Ermittlungsverfahren wegen „Verletzung der Flugregeln“ mit tödlichen Folgen eingeleitet.

Im Internet ist ein Video aufgetaucht, das von der Absturzstelle stammen soll: