Das Anti-U-Boot-Schiff der russischen Pazifikflotte „Admiral Winogradow“ hat Raketen- und Artillerieschießübungen im Japanischen Meer erfolgreich beendet, wie das russische Verteidigungsministerium am Dienstag mitteilte.

Geschossen wurde aus 100-mm-Gewehren auf Festlandziele, die langfristige Befestigungen eines angenommenen Feindes imitieren, sowie auf See- und Luftziele. Beim Manöver hat das Schiff auch mit Fla-Raketen einen Luftangriff abgewehrt.

Quelle: Sputnik