US-Außenminister Rex Tillerson umreist im Nahen Osten sechs Tage lang den Krisenherd Syrien. Vor allem die Visite in Ankara gilt als heikel, die Beziehungen mit den USA sind wegen der türkischen Offensive gegen Kurden im Norden Syriens angespannt