Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda haben das Verhalten von US-Präsident Donald Trump gegenüber Frauen kritisiert. In einem am Dienstag veröffentlichten Brief hatten beide den US-Präsidenten zu mehr Respekt gegenüber den Frauen aufgefordert.

Das reiche Ehepaar hat in seinem öffentlichen Brief Fragen über die Bill & Melinda-Gates-Stiftung, die sich weltweit gegen Armut und Krankheiten einsetzt, beantwortet und zugleich Trumps Pläne zur Einstellung der Auslandshilfen für den Kampf gegen Armut und Krankheiten kritisiert.

Der Präsident der Vereinigten Staaten müsse ein gutes Vorbild für amerikanische Werte sein und alle US-Amerikaner durch seine Äußerungen und seine Politik stärken, hieß es in dem Schreiben weiter. Melinda Gates schrieb, dass die Gleichberechtigung ein wichtiges nationales Prinzip sei.

«Die Respektierung von Personen abgesehen von ihrer Rasse, ihrer Religion und ihrem Geschlecht ist Teil des Geistes unseres Landes.»

Im Präsidentschaftswahlkampf 2016 zwischen Hillary Clinton und Donald Trump sorgte dieser mit der Beleidigung von Frauen sowie seinen vulgären Äußerungen über Frauen in einem Video für Wirbel und wurde dafür heftig kritisiert.