Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat einen unverzüglichen militärischen Schlag gegen Syrien angedroht, sollten Beweise für den Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Armee gegen die friedliche Bevölkerung erbracht werden. Dies berichten die Medien unter Berufung auf AFP.

Die „rote Linie“ soll laut dieser Meldung zufolge gewahrt bleiben.

„Wir werden einen Schlag gegen jenen Ort führen, egal wo das verübt wurde, oder wo dies organisiert wurde“, erklärte Macron, daraufhin befragt, wie Frankreich auf einen Einsatz von Chemiewaffen in Syrien möglicherweise reagieren werde.

Dabei betonte der französische Präsident, dass Paris bisher keine überzeugenden Beweise für den Einsatz solcher verbotenen Waffen in Syrien erhalten habe.

Am Dienstag hatte Russland vor einer in Vorbereitung befindlichen Provokation mit Chemiewaffen in Syrien gewarnt.

Wie die russische Außenamtssprecherin Maria Sacharowa zuvor erklärte, betreibe Washington einen laufenden Einwurf von durch nichts belegten Informationen, darunter über einen mutmaßlichen Chemiewaffeneinsatz in Syrien.

Quelle: Sputnik

Метки по теме: