Das operative Kommando der DPR hat die Sonderbeobachtermission (SMM OSCE) dazu aufgerufen, am 14. Februar objektiv den Tatbestand des Beschusses von Dokuchajewsk zu untersuchen, erklärt Eduard Basurin, Stellvertretender Kommandeur der DPR.

«Ich richte mich an die OSZE-Führung mit der Bitte, die Tatsache des Beschusses von Dokuchajewsk objektiv zu untersuchen und die ukrainische Seite zu zwingen, die schuldigen Militärs zu bestrafen», sagte Basurin.

Das Kommando nannte die Leitung des angepassten Feuers auf Wohnbezirke der Stadt zynisch und unverschämt.

Außerdem hat das Kommando seine Zweifel ausgedrückt, dass die Streitkräfte der Ukraine Ermittlungen durchführen und die Schuldigen bestrafen würden.

Es sollte bemerkt werden, dass die Streitkräfte der Ukraine Dokuchayevsk am 14. Februar beschossen haben.

Lesen Sie mehr: Zwei Schulen in Dokuchayevsk unter Kiews Feuer, Schäden gemeldet.

DONi Nachrichtenagentur