News Front sprach mit der Journalistin Dilyana Gaytandzhieva über das Programm des Pentagons im Hinlick auf den Aufbau und der Unterhaltung von Biolaboren an der Grenze zu Russland. Alleine in der Ukraine werden 11 solcher Labore an der russischen Grenze unterhalten. Auch in Georgien werden solche Labore unterhalten, über die eine Berichterstattung sehr unerwünscht ist und es werden öffentliche Dokumente von offizieller Seite gelöscht.

Die untere Karte zeigt die Kontinente Europa, Asien und Afrika, wo die USA ihre Laboratorien unterhalten. In der Ukraine, in Georgien, in Kasachstan sowie in Aserbaidschan und in Usbekistan befinden sich unter anderem solche Labore, wo Viren und Bakterien produziert werden, die für den Menschen tödlich sein können.

Pentagon: Der Schwerpunkt für die US-Verteidigung liegt im Wettstreit mit Russland und China. Kein Wunder also, dass die USA heimlich biologisches Material von Russen und Chinesen sammeln., twittert die bulgarische Journalistin und verlinkt dabei auf einen ausführlichen Artikel in englischer Sprache auf dem Portal «South Front», wo man weitere Details über das Programm des Pentagons nachlesen kann.

Das Video ist auf englisch und mit russischen Untertiteln versehen. Die Journalistin erzählt im Gespräch mit Katerina Nollan, wie sie auf das Thema US-Labore an der russischen und chinesischen Grenze gekommen ist. Ursprünglich recherchierte die Bulgarin über Waffenlieferungen des Pentagons an syrische Terrormilizen, wo auch in Deutschland bereits staatsanwaltschaftliche Ermittlungen laufen, weil die US-Basis Ramstein hierfür als Dreh- und Angelpunkt dienen soll, News Front berichtete bereits hierüber, wie auch über die Biolabore in der Ukraine und Georgien.

Wie die Journalistin News Front erzählt, besteht der Zusammenhang zwischen beiden Themenkomplexen darin, dass sie während ihren Recherchen auf das Programm des Pentagons gestoßen ist, nahe an Russland biologische Waffen zu produzieren. Alleine in der Ukraine unterhält das Pentagon 11 Einrichtungen, die sich sehr nahe zur russischen Grenze befinden. Das russische Außenministerium kommentierte vor kurzem auf Nachfrage von News Front basierend auf diesen Recherchen mit Besorgnis. Man beschäftige sich seit Jahren mit diesem Problem und man sei darüber besorgt, dass das Pentagon biologische und chemische Waffen entwickle.

Die Recherchen, die unter anderem in einem Beitrag auf Southfront Mitte Januar beschrieben wurden, veranlassten die Behörden in Georgien dazu alle Daten des NCDC im Hinblick auf das Programm zur Entwicklung von biologischen Waffen zu löschen, welches sich in Tiflis befindet.

Метки по теме: ; ; ; ; ;