Der Besuch von Vertretern Deutschlands und Norwegens in der Volksrepublik Donezk, wird vom 19. bis 20. Februar stattfinden, berichtete das Außenministerium der DPR.

«Am Montag, den 19. Februar 2018, kommt unter der Schirmherrschaft des Außenministeriums der DPR eine Delegation von Politikern, Unternehmern und Mitgliedern humanitärer Organisationen aus Deutschland und Norwegen in die Republik. Der Hauptzweck des Besuches ist die Entwicklung der Volksdiplomatie zwischen der Bundesrepublik Deutschland, dem Königreich Norwegen und der Volksrepublik Donezk «, heißt es in dem Bericht.

Die Auslandsabteilung nannte den Fraktionsvorsitzenden der Linkspartei (Die Linke) in der Region Osnabrück, den Leiter des Deutschen Diplomatik-Projekts, Andreas Maurer, den niedersächsischen Geschäftsmann, Serge Funk, einen Vertreter der deutschen humanitären Organisation Asorix e.V, Stefan Brem, ein Vertreter der deutschen humanitären Organisation Glückliche Kinder, Andreas Frauenstein und der Vertreter der öffentlichen Organisation der Volksdiplomatie im Königreich Norwegen, Hendrik Weber vertreten sein.

Der Besuch wird voraussichtlich zwei Tage dauern. Die Gäste werden am Denkmal für die verlorenen Bürger der Volksrepublik Donezk im Lenin-Komsomol-Park Blumen niederlegen, das Republikanische Zentrum für Traumatologie und eine örtliche Schule besuchen. Nach den Ergebnissen des Besuchs wird eine Pressekonferenz in Donezk stattfinden.

DONi Nachrichtenagentur