Merkel hat die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer offiziell als neue Generalsekretärin vorgeschlagen.

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden. Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel hat die 55-Jährige am Montag den Parteigremien als Nachfolgerin des bisherigen Amtsinhabers Peter Tauber vorschlagen, wie die Nachrichtenagentur AFP am Montag aus Parteikreisen erfuhr. Sie habe für den Vorschlag viel Applaus bekommen, hieß es.

Zuvor hatte die „Süddeutsche Zeitung“ darüber berichtet. Kramp-Karrenbauer soll auf dem Parteitag am 26. Dezember in Berlin gewählt werden.

Der 43-jährige Tauber war zuletzt längere Zeit erkrankt gewesen und hatte an den Koalitionsverhandlungen mit der SPD nicht teilgenommen. Bereits bei den Sondierungen über ein Jamaika-Bündnis war er nur selten zu sehen gewesen. Tauber hatte das Amt des CDU-Generalsekretärs 2013 übernommen.

Quelle: Epochtimes