Der Verein Druschba Global will in die Schweiz reisen, um dem IOC eine Petition gegen den Ausschluss Russlands zu überreichen. Prof. Rainer Rothfuß beklagt die Politisierung des Sports. Es gehe nicht um Doping, sondern um eiskalte geopolitische Interessen.

In den letzten Jahren hätten westliche Kreise kulturelle und sportliche Veranstaltung dazu ausgenutzt, russlandfeindliche politische Botschaften zu propagieren. Das IOC lasse sich durch westliche Medienkonzerne, die es mitfinanzieren, beeinflussen. Die olympische Bewegung müsse weider sich an ihre ursprünglichen Werte zurückbesinnen.

Quelle: RT