Der Sprecher der iranischen Ordnungskräfte Brigadegeneral Said Montazeralmahdi bestätigte den Märtyrertod von drei Polizisten während der Auseinandersetzungen auf der Pasdaran-Straße am Montag.

Montazeralmahdi erklärte, dass die Täter seien während einer bösartigen Aktion mit einem Bus in die Menschenmenge gefahren und drei Polizisten getötet.

Der Täter dieses Verbrechens wurde zusammen mit acht weiteren Personen verhaftet, sagte er.

Montazeralmahdi kündigte an, dass 300 Unruherstifter der Pasdaran-Straße, darunter die Hauptelemente der Unruhen unter den Verhafteten seien.

Letzte Nacht gab es eine Protestkundgebung von Goanabad-Derwische auf der Pasdaran-Straße in Teheran. Als Folge der Unruhen starben drei Polizisten und zwei Basidschkräfte als Märtyrer.

Durch diese brutale Aktion wurden zahlreiche Fahrzeuge beschädigt und ebenfalls wurden auch einige Passagiere verletzt.

Die Lage auf der Pasdaran-Straße ist jetzt unter Kontrolle und ruhig. (IRNA)