Die meisten Franzosen und Briten halten Russland nicht für einen Teil Europas. Das hat eine Sputnik-Studie ergeben. Befragte in Polen haben demnach eine genau gegenteilige Meinung vertreten.

Mehr als die Hälfte der befragten Franzosen und Briten – 65 bzw. 52 Prozent – meinten, dass Russland kein europäisches Land sei. Unter den Befragten aus Deutschland überwog dagegen der Anteil derer, die die Frage nach Russlands Zugehörigkeit zu Europa bejahten: 49 gegen 46 Prozent der Befragten.

In Polen zeigte die Erhebung völlig andere Ergebnisse. Mehr als drei Viertel der Teilnehmer (77 Prozent) bezeichneten Russland als europäisches Land. Nur 20 Prozent behaupteten das Gegenteil.

In Großbritannien lag der Anteil der Befragten, die die Option „Weiß nicht“ gewählt hatten, bei 13 Prozent. Das ist der höchste Kennwert in dieser Gruppe in allen vier Ländern, die die Erhebung umfasst.

Die Studie wurde von Frankreichs ältestem Meinungsforschungsinstitut Ifop durchgeführt. An der Umfrage nahmen 3228 Personen im Alter über 18 Jahren teil. Die Auswahl der Befragten repräsentierte die Bevölkerung nach Geschlecht, Alter und Geographie. Die Fehlertoleranz lag bei maximal 3,1 Prozent, die Vertrauenswahrscheinlichkeit bei 95 Prozent.

Quelle: Sputnik