Angeblich sollen gestern Pro-Assad-Regierungstruppen in Afrin zur Jindires-Front vorgedrungen sein, um gegen die, wie sie es nennen, «türkisch-zionistische Aggression der Osmanen» zu kämpfen. Die regierungsfreundlichen Kräfte nennen sich «Volksstreitkräfte» und haben sich nach lokalen Berichten dem Kampf gegen die türkische Intervention in Afrin angeschlossen.

*Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

In der von Kurden kontrollierten Region Afrin werden weiterhin heftige Kämpfe ausgetragen, seit die Türkei die Operation «Olivenzweig» gestartet hat, um militante Kurdenmilizen auf diesem Territorium zu eliminieren.

Quelle: RT