Der ukrainische Außenminister des US-gestützten ukra-faschistischen Kiewer Regimes, Pavel Klimkin, hat der ukrainischen Presse bestätigt, dass alleine letztes Jahr über 1 Millionene Ukrainer die Ukraine verlasssen haben.

Aktuell seien es 100.000 Ukrainer jeden Monat, die aus der Ukraine auswandern, was ihn sehr besorgt macht, so Klimkin wörtlich. Viele Ukrainer verbinden ihre Zukunft nicht mehr mit der Ukraine und bereiten ihre Auswanderung vor. So habe Klimkin eine polnische Sprachschule in der westukrainischen Stadt Iwano-Frankowsk besucht, wo in einer Klasse von 24 Schülern kein einziger Pole dabei war, sondern alles ukrainische Kinder, deren Eltern planen in den nächsten Monaten erst nach Polen und anschließend «weiter» auszuwandern. Klimkin zweifelt mittlerweile an der «Sinnhaftigkeit» der Visumfreiheit mit der EU, also dem «Hauptwerbeargument» des Maidan-Staatsumsturzes 2014, für das er selbst lange Zeit «kämpfte», nun aber merke dass das der Ukraine sehr schadet und durchaus gefährlich werden kann, da die komplette aktive und junge Bevölkerung wegzuziehen drohe.

Quelle: Ukrinform