Fed-Mitglied Eric Rosengren warnt vor den Folgen eines aus seiner Sicht hohen US-Haushaltsdefizits.

Dadurch könnte es für die Regierung schwerer werden, künftige Rezessionen mit Hilfe von Steuer- und Ausgabenpolitik zu bekämpfen, sagte der Präsident des Fed-Ablegers von Boston am Freitag laut Redetext. “Große Defizite jetzt können das Handeln in der Zukunft schwierig machen.”

US-Präsident Donald Trump will unter anderem mit einer umfassenden Steuerreform und einem 1,5 Billionen Dollar teuren Plan zur Modernisierung maroder Verkehrswege die Konjunktur schneller anheizen. Trump verspricht sich davon zusätzliche Milliarden-Investitionen und Millionen neue Jobs. Viele Volkswirte befürchten aber, dass dadurch das Haushaltsdefizit weiter ansteigt, weil der Staat auf Einnahmen verzichtet.

Quelle: Reuters