US-Präsident Donald Trump scheint die Hoffnungen der Interventionisten zu zerstören, indem er erklärte, dass die Mission der US-Truppen in Syrien auf die Zerschlagung des «Islamischen Staates» beschränkt sei und keinen Regimewechsel beinhalte.

«Wir sind aus einem Grund da: Den IS zu kriegen und den IS loszuwerden und nach Hause zu gehen», sagte Trump am Freitag während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem australischen Premierminister Malcolm Turnbull im Weißen Haus.

«Wir sind aus keinem anderen Grund da und haben unser Ziel weitgehend erreicht.»

Während Trump nicht zögerte, die syrische Regierung als «humanitäre Schande» zu bezeichnen und Russland sowie den Iran für ihre Beteiligung zu kritisieren, deutete er mit seinem Kommentar an, dass das US-Militär in Syrien über das «ultimative» Ziel der Niederlage des «Islamischen Staates» hinaus im Land keine weiteren Ziele mehr verfolgen wird.

Quelle: RT