Fast 1000 Wohnhäuser und soziale Objekte, die durch militärische Feindseligkeiten beschädigt wurden, wurden restauriert, berichtet die lokale Verwaltung.

«Nach den militärischen Aktionen gab es viele beschädigte oder zerstörte Gebäude. Bis heute wurden 69 Mietshäuser restauriert, 796 Häuser im privaten Sektor und 46 weitere, wurden anstelle der völlig zerstörten, aufgebaut. Außerdem wurden 52 soziale Objekte restauriert «, betonte ein Vertreter der Verwaltung.

Nach Angaben der Verwaltung gibt es in Debalzewo insgesamt 4552 Wohnhäuser und soziale Einrichtungen.

Während der militärischen Feindseligkeiten wurden fast zweitausend Häuser beschädigt oder zerstört.

Außerdem läuft der Wiederherstellungsprozess bis heute weiter.

Es sollte angemerkt werden, dass die Einwohner der Volksrepublik Donetsk (DPR) am 19. Februar den dritten Jahrestag der Befreiung Debaltsevos von den ukrainischen Eindringlingen gefeiert haben.

DONi Nachrichtenagentur