Eine Jars-Kolonne ist auf dem Weg von ihrem Stationierungsort in dem zentralrussischen Gebiet Iwanowo zum Trainingsgelände in Alabino bei Moskau gefilmt worden. Dies erfolgte im Rahmen der Vorbereitungen auf die Militärparade auf dem Roten Platz zum Tag des Sieges am 9. Mai.

Die Bilder, wie die russischen Interkontinentalraketen vom Typ Jars über die M7-Fernstraße und weiter über die Moskauer Ringautobahn fahren, veröffentlichte neulich der TV-Sender „Perwij Kanal“.

Die Route, die die Raketenkomplexe von dem Stationierungsort in der zentralrussischen Stadt Teikowo bis zum Zielort auf dem Truppenübungsgelände Alabino bei Moskau hinlegen mussten, wird auf mehr als 400 Kilometer geschätzt.

Im Laufe der Vorbereitungen auf die Siegesparade auf dem Roten Platz waren die Militärs, die die Jars-Raketenkomplexe bedienen, bereits im Januar und Februar Trainings unterzogen worden.

Erst nach den erfolgreich abgelegten Kontrollprüfungen war die Entscheidung über die Teilnahme der Militärs an der feierlichen Parade getroffen worden.

Quelle: Sputnik