Die japanische Raumfahrtagentur JAXA hat eine Trägerrakete vom Typ H2-A mit einem Aufklärungssatelliten erfolgreich gestartet.


Der Start fand um 13:34 Uhr Ortszeit (05:34 MEZ) auf dem Raumfahrtgelände Kagoshima im Südwesten des Landes statt.

Auf dem Aufklärungssatelliten IGS-Optical 6, der auf die Erdumlaufbahn gebracht werden soll, sind optische Anlagen installiert, die eine Aufnahme der Erde bei Tageszeit ermöglichen. Der von der Firma „Mitsubishi Electric» hergestellte Satellit ist Teil des staatlichen Spionageprogramms IGS, das dem Land im Bereich der Satelliten-Informationsbeschaffung Unabhängigkeit verschaffen soll.

Quelle: Sputnik