Kiew fordert offen die Möglichkeit, internationale Organisationen dazu einzusetzen, um den Donbass gewaltsam zurückzuerobern, kommentiert das Mitglied des DVR Volksrats, Valeriy Skorohodov, ein Zitat des ukrainischen Vizeministers für Fragen der «vorläufig besetzten Territorien» , Yuri Grymchak.

«Die jüngste Forderung des offen russophoben ukrainischen Vizeministers, Yuri Grymchak, über die Pläne den Donbass mit einer Militäraktion innerhalb von 15 Tagen zurückzuerobern und die Ausarbeitung einer Konfliktlösung wie das» kroatische Szenario «beweist einmal mehr die aggressive Haltung und das Engagement des offiziellen Kiews für ein Interventionsszenario «, sagt Skorokhodov.

Zuvor hatte der ukrainischen stellvertretenden Minister für die «vorübergehend besetzten Gebieten» und Binnenvertriebenen, Yuri Grymchak, die Möglichkeiten einer Lösung der Donbass Situation aufgezählt. Seinen Worten zufolge kann Kiew innerhalb von zwei Wochen die DVR und die LVR entweder selbständig erobern oder das «kroatische Szenario» mit der UN-Friedensmission nutzen.

DONi Nachrichtenagentur