Das türkische Militär hat nach eigenen Angaben im Kampf gegen die Kurden-Miliz YPG die nordsyrische Stadt Afrin eingekesselt.

Das sei ein wichtiger Fortschritt in der Offensive gegen die YPG, erklärte das Militär am Dienstag. In der gleichnamigen Region Afrin seien zudem Gebiete von entscheidender Bedeutung eingenommen worden. Die Türkei hatte im Januar eine Offensive gegen die YPG im Nordwesten Syriens begonnen.

Die Kurden-Miliz YPG, die von den USA im Kampf gegen die radikalislamische IS-Miliz unterstützt wird, ist der Türkei ein Dorn im Auge. Die Regierung in Ankara will ein Erstarken der Kurden an ihrer Südgrenze verhindern. Sie erachtet die YPG als Terrororganisation und verlängerten Arm der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK. Die PKK kämpft sei Jahrzehnten für Autonomie der Kurden in der Türkei.

Quelle: Reuters

Метки по теме: