Die USA können Sanktionen gegen Russland wegen Vergiftung von Ex-Agenten Sergej Skripal und seiner Tochter in der britischen Salisbury verhängen. Diese Erklärung hat Sprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, auf einer Pressekonferenz abgegeben. Sie sagte: „Natürlich können sie sein.“ Sie sagte auch, dass Russland sich an die Chemiewaffenkonvention nicht einhält. Großbritannien, Frankreich und Deutschland sehen die russische Spur in der Vergiftung von Skripal. Peskov sagte, dass es möglicherweise die russische Reaktion auf die Erweiterung der US-Sanktionen folgen würde.

Neue Sitzung zu Syrien wird in Astana Mitte Mai stattfinden. Am Freitag fand in Astana ein trilateraler Treffen der Außenminister von Iran, Russland und der Türkei, als die drei Garantiestaaten für Frieden in Syrien. Während der Sitzung bekräftigten die Außenminister ihre Entschlossenheit, die Zusammenarbeit für die endgültige Überwindung der verbotenen in Russland terroristischen IS-Organisationen, „Dzhabhat An-Nusra“ und allen anderen Personen, Gruppen, Unternehmen und Einrichtungen, die mit Terrorgruppen in Verbindung stehen, fortzusetzen. Sie erklärten sich auch, das effektive Zusammenwirken fortzusetzen, das einen positiven Einfluss auf die Situation in Syrien und der Region als Ganzes haben wird, und das Risiko von interethnischen und interkonfessionellen Konflikten reduzieren wird. Sie drückten ihre gemeinsame Verpflichtung aus, weiterhin koordinierte Anstrengungen zu unternehmen, um die Unumkehrbarkeit der Tendenz zur Senkung der Gewalt zu gewährleisten. In einer gemeinsamen Erklärung sagten sie, dass die nächste Runde der Gespräche über Syrien in Astana Mitte Mai stattfinden wird. Zuvor äußerte der russische Außenminister Sergej Lawrow die Hoffnung, dass die von den Vereinigten Staaten geführte Koalition aufhören würde, Terroristen in Ost-Guta abzuschirmen, und einen Kampf gegen sie beginnen wird.

Die ägyptische Fluggesellschaft EgyptAir verkündete, dass sie die Flüge zwischen Kairo und Moskau ab 12 April wieder aufnehmen wird. Sie werden drei Flüge pro Woche, Sonntags, Dienstags und Donnerstags, von Kairo nach Moskau machen. Die Rosawiazija bestätigte, dass sie die technische Genehmigung der ägyptischen Fluggesellschaft auf Flüge zwischen Kairo und der russischen Hauptstadt gegeben hat. Zur Erinnerung, Flüge zwischen Russland und Ägypten wurden von Herbst 2015 nach dem Absturz „Kogalymavia“ über Sinai unterbrochen.

Migranten inszenierten Massenunruhen in Madrid nach dem Tod eines illegalen Straßenhändler aus dem Senegal,Mmame Mbage. Der 35-jähriger Mann starb an Herzversagen, aber Augenzeugen behaupten, dass sein Tod die Verfolgung der Polizei während der Zerstreuung von Straßenhändlern beeinflusste. Mbage wurde in der Straße bewusstlos gefunden, nach ein paar Stunden später starb er. Migranten gingen auf die Straße und riefen „Polizisten sind Killer!“, sie fangen an, den Bushaltestellen und Banken zu zerstören, zündeten Müllcontainer und Polizeiautos an. Die Polizei wurde gezwungen, die Gummigeschosse zu verwenden, um die Demonstranten zu zerstreuen. Infolge der Zusammenstößen wurden mindestens 10 Polizisten und vier Bewohner verletzt.

Метки по теме: ; ; ; ;