Die serbische Bewegung „Patrioten der Heimat und der Diaspora“ haben zum 19. Jahrestag der NATO-Bombardierungen von Jugoslawien einen Aufruf veröffentlicht.

„Wir glauben, dass die NATO für die Verantwortung für den Waffengewalt ohne UN-Zulassung trägt. Sie sind für den Tod von 3.500 Menschen und 10.000 Verletzten, für die Verwendung von verbotenen Waffen, für vergiften des Landes, des Wassers und der Luft, für die Zerstörung von menschlichem und industriellen Potenzials, für das Wachstum von Krebs und anderen Krankheiten in Serbien verantwortlich“, steht in der Erklärung.

„Unsere Diaspora hat anti-serbische Kampagne im Westen erlebt“, fügen die Autoren der Erklärung hinzu.

Sie fordern zur Vereinigung und glauben, dass die NATO ihre Existenz aufhören solle. Sie rufen das NATO-Büro in Belgrad auf zu schließen, ihre Arbeit zu beenden, weil „sie sich als Feinde bewiesen haben, und ihre Aktivität eine Bedrohung für unsere Interessen darstellt.“

Quelle

Метки по теме: ; ;