An diesem Morgen fangen die ukrainische Streitkräfte den Donezk zu bombardieren. Dies teilten die Einheimische von Donezk mit. Zuvor war es relativ ruhig, sagten Einwohnern.

Die Kriegskorrespondentin von News Front, Katerina Katina, war am Ort des Beschusses, sprach mit den betroffenen Bewohnern vor Ort.

„Heute ist 11. April, ich befinde mich in Kuibyschewskij Bezirk von Donezk, den die ukrainische Armee unter Beschuss genommen hat. Wie Sie sehen können, sind Zivilhäuser betroffen, Informationen über Opfer werden bestätigt“, sagte Katerina Katina.