Auf Anfrage der ukrainischen Seite im GZKK wurden seit dem Morgen im Gebiet von Sajzewo Suchmaßnahmen durchgeführt, um die Leiche des Soldaten W. Majborody, der am 8. April getötet wurde zu bergen, im Zusammenhang damit galt eine Regime der Ruhe.

Dennoch haben Soldaten der ukrainischen Streitkräfte in Verletzung der übernommenen Verpflichtungen um 14:00 mit einem Beschuss der Ortschaft mit Schusswaffen begonnen. Unter anderem geriet ein örtlicher Schulbus, der eine Gruppe von Kindern beförderte, unter das Feuer der ukrainischen Kämpfer.

Eine Gruppe von Soldaten der Streitkräfte der DVR ist sofort zum Ort des Vorfalls gekommen und haben unter Einsatz ihres Lebens die Schüler aus der Beschusszone an einen sicheren Ort gebracht.
Danach ging der Beschuss der Ortschaft durch ukrainische Straftruppen weiter. Während des Feuers von Seiten der ukrainischen Streitkräfte wurde einer unserer Soldaten, der an der Rettung der Kinder beteiligt gewesen war, tödlich verletzt. Dieses neue grausame Verbrechen der ukrainischen Terroristen darf nicht ohne Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der internationalen Organisationen bleiben.

Spendenaktion für Novorossia