Wie die syrische staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete, bekämpft die Luftabwehr des Landes die «amerikanisch-britisch-französische Aggression» bekämpft. Es seien demnach 13 Raketen vom Himmel abgefangen worden. Der russische Militärsender «Swezda» berichtet von über 20 Rakten. Aus Armeekreisen hieß es weiter, es seien Dutzende Abwehrraketen abgefeuert worden, unter anderem vom Militärflughafen Al-Schairat. Diesen hatten die USA vor rund einem Jahr nach dem Giftgaseinsatz in der Stadt Chan Scheichun angegriffen.

Die Nachrichtenagentur Ruptly hat einen Livestream aus Damaskus geschaltet