Die syrischen Flugabwehrsysteme haben laut staatlichen Medien Raketen bei Homs abgeschossen, deren Ziel der Militärstützpunkt Schairat gewesen sein soll. Darüber hinaus wurde demnach auch ein Angriff gegen den Flugplatz Dumair bei Damaskus verübt.

„Das syrische Flugabwehrsystem hat Raketen abgeschossen, die den Luftraum in der Region Homs verletzt haben“, meldet die Nachrichtenagentur Sana.

​Lokalen Medien zufolge wurden circa neun Raketen bei Homs abgefangen, deren Ziel der Militärstützpunkt Schairat war. Es gibt keine Angaben über Opfer und Zerstörungen.

Der Pentagon-Sprecher Eric Pahond äußerte sich zu diesem Raketenangriff wie folgt:

„Es gibt derzeit keine militärischen Aktivitäten der USA in dieser Region. Derzeit können wir keine weiteren Details zur Verfügung stellen“, zitiert ihn Reuters.

Das Portal AMN berichtete, dass die Attacke durch Israel verübt worden sei.