Der Premierminister der selbsternannten „Republik Kosovo“, Ramush Haradinaj, sagte in einem Interview gegenüber TV-Happy, dass sie keine Außenpolitik haben, weil „Kosovo zum Club gehört, das von Amerika geleitet wird.“

„Wir sind ein Teil Europas, und wir kooperieren mit Brüssel und Berlin, aber wenn es um Außenpolitik geht, gehören wir zum Club, das von Amerika geleitet wird. Es ist für uns kein Problem, es zu offenbaren, dass wir keine Zeit haben, um uns mit den Problemen der Welt zu beschäftigen“, sagte Haradinaj.

Haradinaj gab in diesem Interview auch zu, dass er persönlich„vielleicht“ im Krieg getötet hat, als es in den späten neunziger Jahren auf dem Territorium von Kosovo und Metohija die Kampfhandlungen stattfanden. Serbien hat Haradinaj von schweren Kriegsverbrechen angeklagt. Doch nach der Verhaftung in Frankreich wurde er entlassen, nachdem kehrte er in den Kosovo zurück und leitete die Regierung der selbsternannten Republik Kosovo.

Quelle

Метки по теме: ;