Bericht des stellvertretenden Kommandeurs der Streitkräfte der DVR Eduard Basurin, 10.05.2018

Die Lage an der Kontaktlinie bleibt angespannt. Die schwierigste Situation besteht in Richtung Gorlowka, hier haben die ukrainischen Terroristen in den letzten 24 Stunden 5 Ortschaften mit 35 Mörsergeschossen mit Kaliber 120 mm und 37 Mörsergeschossen mit Kaliber 82 mm abgeschossen.

Außerdem haben die Straftruppen verschiedene Arten von Granatwerfern und Schusswaffen verwendet. In Richtung Donezk haben die ukrainischen Besatzungskräfte die Gebiete von Wasiljewka und Spartak mit 120 mm-Mörsern, Schützenpanzerwaffen, Granatwerfern und Schusswaffen beschossen.

In Richtung Mariupol hat der Feind die Gebiete von acht Ortschaften mit 32 Mörsergeschossen mit Kaliber 82 mm und Schusswaffen verschiedenen Kalibers beschossen.

Insgesamt haben die Besatzungskräfte in den letzten 24 Stunden 36 mal den Waffenstillstand verletzt.

In der Folge eines Beschusses von Dokutschajewsk von Seiten der Henkersknechte aus der 93. Brigade unter Kommando des Kriegsverbrechers Klotschkow wurde eine friedliche Einwohnerin, geb. 1953 verletzt.
Dies ist schon das dritte Opfer der Ukrofaschisten im Mai.

Nachdem Najew eine neue faschistische Ordnung in der Okkupationszone eingerichtet hat, fühlen die friedlichen Einwohner des Donbass täglich die gesamte Verlogenheit der zuvor vom ukrainischen Kommando veröffentlichen Erklärungen über den Übergang zu einem neuen Stadium der Regelung des Konflikts.

Die ukrainischen Straftruppen ändern ihren Kurs auf einen Genozid nicht, sie wollen den Donbass durch Blut und Schmerz auf die Knie zwingen, aber ihnen wir nichts gelingen.
Wir werden widerstehen, wir werden siegen!

Heute von 5 bis 6 Uhr morgens haben die Kriegsverbrecher der 24. Brigade der ukrainischen Streitkräfte unter Führung des Terroristen Schewtschenko einen Artillerie- und Mörserschlag auf Saizewo und Schirokaja Balka und die Siedlung des Gagarin-Bergwerks verübt.

Insgesamt wurden auf diese Ortschaften 25 122 mm Artilleriegeschosse und 58 Mörsergeschosse mit Kaliber 120 mm abgeschossen. Solche Beschüsse von Seiten der ukrainischen Terroristen auf diese vielgeprüften Ortschaften gehören schon zum System. Beachten Sie, dass sie täglich von 5 bis 6 Uhr morgens und gerade auf diese, bisher noch bewohnten Ortschaften schießen.

Auf dem Hintergrund der nicht endenden Beschüsse von friedlichen Ortschaften und friedlichen Einwohnern in Richtung Gorlowka verdient der heutige Besuch von Mitarbeitern des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz in den Gebieten von Trawnewoje und Gladosowo, der den Zweck hat, sich mit der humanitären Situation in der Konfliktzone bekannt zu machen, Aufmerksamkeit.

Wir hoffen, dass die internationale humanitäre Mission Prinzipienfestigkeit zeigen wird und die täglich beschossenen Ortschaften unserer Republik Sajzewo und Dolomitnoje besuchen wird.

Unsere Aufklärung hat entdeckt, dass Soldaten aus dem 3. Bataillon der 24. Brigade, die an den Frontpositionen Dienst tun, so sehr von den Falschmeldungen des Stabs der OOS eingeschüchtert sind, dass sie einen möglichen Ausfall von Diversions- und Erkundungsgruppen unserer Streitkräfte in ihr Hinterland und die Durchführung von Diversionen fürchten.

Der Kommandeur des Bataillons hat die Anweisung gegeben, die Wachsamkeit des Personals im Bereich von Nowgorodskoje zu erhöhen.
Aber wir schließen nicht aus, dass diese „erhöhte Wachsamkeit“ vorbereitenden Charakter für eine Inszenierung gefälschter Diversionen durch die Kämpfer der ukrainischen Streitkräfte selbst hat, um darauf die gestohlenen Waffen, Munition, Technik oder die Toten und Verletzten in der Folge von Unvorsichtigkeit der eigenen Kämpfer abzuschieben.

Ein Beispiel dafür gibt es schon – die Explosion eines Schützenpanzers auf einer eigenen Mine in genau dieser 24. Brigade oder die gestrigen zwei durch Schusswaffen Verletzten in Wolnowacha, 30 km von der Kontaktlinie.

Mit einem Wort, die Aufgabe, die den Kämpfern von Seiten des Kommandos der OOS gestellt wurde, ist es, friedliche Städte und Ortschaften zu terrorisieren und zu vernichten und den Kommandeuren etwas weniger — die Selbstmorde, die Verletzungen der eigenen Kämpfer im betrunkenen Zustand und den Diebstahl von Material auf unsere Diversions- und Erkundungsgruppe und mythische Sturmaktivitäten von unserer Seite abzuschreiben.

Mit besonderem Dank an Spendenaktion für Novorossia

Метки по теме: ; ;