Wieder einmal steigen die Kosten für den Bundestag. Laut einem Entwurf des Bundeshaushalts für 2018 kostet das Parlament den Steuerzahler 955,6 Millionen Euro, die Gesamtausgaben stiegen damit um 9,8 Prozent. Ein Großteil davon – 64 Millionen – gehen auf die Vergrößerung des Bundestags um 79 auf insgesamt 709 Abgeordnete zurück. Auch die Kosten für die Mitarbeiter der Abgeordneten stiegen, sie betrugen nun 239,6 Millionen Euro, was 27 Millionen mehr sind. Ebenfalls stiegen die Kosten für die Ausgaben der Bundestagsfraktionen, mit 20,5 Millionen Euro mehr betragen sie jetzt 108,6 Millionen Euro.

Zusätzliche Kosten sind der Mehraufwand für Abgeordnete (8,5 Millionen Euro) und die steuerfreie Kostenpauschale (4,1 Millionen Euro). Mittlerweile hat sich Bundestagspräsident Wolfang Schäuble (CDU) für eine Änderung des Wahlrechts und eine Verkleinerung des Parlaments ausgesprochen. Der Bundestag müsse „erkennen, daß seine Akzeptanz in der Öffentlichkeit Schaden nimmt, wenn er nichts ändert“, so der ehemalige Finanzminister gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“.

Zuerst!

Метки по теме: ; ; ; ; ; ;