«Blockade-Gesetz» aktiviert: EU wehrt sich gegen Iran-Sanktionen

Die Europäische Union reaktiviert ein Gesetz, um die US-Sanktionen gegen den Iran zu blockieren. Demnach würden europäische Unternehmen bestraft, wenn sie sich den Sanktionen beugen. Für eventuell erlittene Verluste durch Sanktionen sieht das sogenannte «Blockade-Gesetz» Entschädigungen vor.

Der europäische Kurs kann als Zäsur in den transatlantischen Beziehungen betrachtet werden. Unstimmigkeiten sind auf dem diplomatischen Parkett nicht ungewöhnlich, eine offen ausgetragene Konfrontation zwischen den Langzeitalliierten hingegen schon.

Bemerkungen: