Zum ersten Mal seit Beginn des Syrien-Konflikts im Jahr 2011 steht die Stadt Damaskus vollständig unter der Kontrolle des syrischen Militärs, berichtet die arabische Quelle Al-Masdar News.

Die langjährige Hochburg für die Terrormiliz — den sogenannten Islamischen Staat¹ (ISIS), Süd-Damaskus, war der einzige Teil der Hauptstadt, der noch außerhalb der Kontrolle der syrischen Regierung lag.

Dies änderte sich jedoch am 19. Mai ändern, als die Syrisch-Arabische Armee (SAA) sich schließlich dahingehend einigte, Gespräche mit dem Islamischen Staat in der Region zu führen; das würde am nächsten Tag zur Kapitulation führen.

Die verbleibenden Terroristen des Islamischen Staates und ihre Familienangehörigen werden nun in das riesige Badiya-Gebiet transportiert, das sich zwischen dem östlichen Homs und dem westlichen Deir Ezzor befand.

Nach der IS-Kapitulation ist die syrische Armee nun bereit, Tausende von Soldaten für die bevorstehende Offensive in den südlichen Provinzen Al-Quneitra und Dara’a freizusetzen.

¹ auch IS — eine in Russland verbotene Organisation und Terrormiliz.

Метки по теме: ; ; ;