Der Staatssekretär des belarussischen Sicherheitsrates, Stanislaw Sas, nahm an der Sitzung des Komitees der Sekretäre der Sicherheitsräte der Mitgliedsstaaten der Organisation des Vertrages über kollektive Sicherheit (OVKS) am 24. Mai in Astana teil. Das gab das Staatssekretariat des belarussischen Sicherheitsrates nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur BELTA bekannt.

Die Teilnehmer der Veranstaltung tauschten Meinungen über Herausforderungen und Drohungen der kollektiven Sicherheit im OVKS-Zuständigkeitsgebiet aus, behandelten die Erfüllung von Beschlüssen, die auf der Tagung des Rates der Organisation der kollektiven Sicherheit im November 2017 gefasst wurden.

Die Leiter der Sicherheitsräte haben Dokumente signiert, die sich auf die Verbesserung der Tätigkeit der OVKS richten. Während der Arbeitsreise fand das Treffen des staatlichen Sekretärs des belarussischen Sicherheitsrates mit dem Helfer des Präsidenten, Sekretär des Sicherheitsrates Kasachstans, Nurlan Jermekbajew, und bilaterale Konsultationen der Experten der Sicherheitsräte statt.

Man hat die Erfüllung der Pläne der bilateralen Zusammenarbeit erörtert sowie zukunftsträchtige Kooperationsrichtungen bestimmt.

Die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit, kurz: OVKS (russisch Организация Договора о коллективной безопасности — ОДКБ, ODKB, englisch Collective Security Treaty Organization – CSTO) ist ein von Russland geführtes internationales Militärbündnis.

.

Метки по теме: ; ; ; ; ;