Die russischen Streitkräfte sind fast zu 60 Prozent mit modernen Waffen und moderner Militärtechnik ausgerüstet. Das erklärte der Vize-Premier der Regierung, Juri Borissow, bei einer Beratung des militärisch-industriellen Komplexes und des Verteidigungsministeriums Russlands.

„Im vorigen Jahr erreichte (…) die Realisierung (…) des Staatsauftrages für Verteidigung 97,5 Prozent. Zurzeit beläuft sich der Grad der Ausrüstung auf etwa 98 Prozent, nach der Funktionsfähigkeit auf 95 Prozent und nach dem Modernitätsgrad zeigte der Index 59,5 Prozent“, sagte er.

Der Vize-Premier erinnerte daran, dass die Aufgabe gestellt worden sei, bis zum Jahr 2020 die Streitkräfte zu 70 Prozent mit modernen Modellen an Waffen und Militärtechnik auszurüsten.

Borissow zufolge gewährleisten die Betriebe des Verteidigungsindustriekomplexes eine taktmäßige Lieferung von Waffen und Militärtechnik an die Streitkräfte.

Er betonte zudem, dass bereits eine Praxis von langfristigen Verträgen eingeführt worden sei, was den Industriebetrieben ermöglicht, ihre Auslastung über eine längere Periode zu planen.

„Heute sind wir praktisch überall zur Lieferung der Technik im Laufe der ganzen Nutzungsdauer aller Endmodelle übergegangen. Zur Gewährleistung der Instandhaltung und der Wartung wurden Aktiva von den wichtigsten Militärbetrieben für Renovierung an die Industriebetriebe übergeben, die früher dem Verteidigungsministerium gehörten“, so Borissow.

Quelle

Метки по теме: ;