Ein Waffenarsenal mit Waffen aus dem Westen konnte die syrisch-arabische Armee (SAA) militanten Gruppierungen in Daraa entwenden. Dort ist die syrische Armee auf dem Vormarsch und es werden immer mehr Gebiete von militanten Gruppen befreit, die wohl oftmals Lieferungen von Waffen aus dem Westen profitieren konnten. Neben TOW-Panzerabwehrgeschossen wurden Minen, Kommunikationsgerät, Panzer sowie Material zur «chemischen Kriegsführung» gefunden. Die staatliche Nachrichtenagentur SANA aus Damaskus veröffentlichte ein Video der Armee, die wieder mal einen großen Waffenfund machte. 

Es war nicht der erste Fund von Waffen aus NATO- oder Israel-Beständen. Bereits 2017 tauchten immer wieder Bilder und Videos auf, die belegen können, dass diese Staaten Waffen und weiteres Kriegsgerät an militante Gruppen lieferte. Darunter auch an Al-Kaida-Ableger und dem Islamischen Staat. Beide Organisationen sind als Terrororganisation in Russland verboten.

Метки по теме: