Am Westrand der international nicht anerkannten Volksrepublik Donezk, nicht weit vom Dorf Aleksandrowka, hat sich am Rande eines Feldes, zwischen Büschen und Bäumen, das Bataillon Schachtjorski in die Erde eingegraben.

Das Bataillon, welches 2014 von ehemaligen Bergarbeitern gebildet wurde, will verhindern, dass die ukrainische Armee die Großstadt Donezk angreift. Das Lager des Bataillons verfügt nicht nur über ein weitreichendes System von Schützengräben und Erdbunkern für Maschinengewehr-Schützen. Es gibt auch unterirdische Ess- und Schlafräume und sogar ein unterirdisches Banja-Schwitzbad. Doch täglich drohen Verletzung und Tod. Alle paar Tag greifen die ukrainische Armee und auch der Rechte Sektor die Verteidigungsstellung an.

Метки по теме: ; ;